Sie sind hier

Kolloquium zur Militärgeschichte für Doktorandinnen und Doktoranden

Datum: 
Donnerstag, 26. Oktober 2017 bis Freitag, 27. Oktober 2017
Ort: 
Potsdam
Deadline: 
Freitag, 21. Juli 2017

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr – vertreten durch den wissenschaftlichen Beirat des Förderpreises für Militärgeschichte und Militärtechnikgeschichte – veranstaltet in Kooperation mit der Universität Potsdam, dem ZMSBw Potsdam, dem Arbeitskreis Militärgeschichte und dem Arbeitskreis Militär und Gesellschaft der Frühen Neuzeit ein Kolloquium zur Militärgeschichte, das sich gezielt an Doktorandinnen und Doktoranden wendet.

Ihnen soll hier die Gelegenheit gegeben werden, Ihre Studien mit einem international und interdisziplinär besetzten Auditorium epochenübergreifend zu diskutieren. Die Veranstaltung ist für alle methodischen, thematischen oder zeitlichen Perspektiven von der Antike bis zur Zeitgeschichte offen.

Eine kurze Skizze (1 Seite) des Vortragsthemas und ein kurzer CV werden erbeten an: Prof. Dr. Sönke Neitzel (sekretariat-militaergeschichte[at]uni-potsdam[dot]de).

Die Fahrt- und Übernachtungskosten der Vortragenden (Bahnfahrt, 2. Klasse) werden von den Veranstaltern übernommen.

Die Konferenzsprache ist Deutsch und Englisch.

Tagungsort:  Universität Potsdam (TBA) 

-------------------

Kontakt:

Peter Schuld, B.A.

Wissenschaftliche Hilfskraft

Lehrstuhl Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt

Universität Potsdam

peter.schuld[at]uni-potsdam[dot]de

 

Marc Hansen

Archiv

Besucher

  • Besucher insgesamt: 273791
  • Unique Visitors: 6718
  • Registrierte Benutzer: 643
  • Veröffentlichte Beiträge: 1328
  • Ihre IP-Adresse: 23.20.54.196
  • Seit: 25.05.2017 - 17:05

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer