Preisträger

2019 Emanuel Steinbacher, M.A.: The "Irish Tommy". Identitäten, Loyalitäten und Nationalität(-en) irischer Soldaten in der britischen Armee 1914-1918

 

2018 Merten Kröncke, B.A.: Der Erfahrungsraum 'Schlieffen' und der Westfeldzug 1940

 

2017 Michel Scheidegger, M.A.:Den lasse ich umlegen, das wird unser Verräter! Endphasenverbrechen an der deutschen Zivilbevölkerung, 1945

 

2016 Enrico Schicketanz, M.A.: Seestrategisches und geopolitisches Denken in der deutschen Kriegsmarine unter Großadmiral Raeder am Vorabend des Zweiten Weltkrieges

 

2015 Stephan Noack, M.A.: Von Papierkriegern und Phantasiestrategen. Ferdinand Grautoffs politisch-militärischer Zukunftsroman 1906 – der Zusammenbruch der alten WeltLaudatio Artikel

 

2014 Maximilian Fügen, B.A.: Featherstone Park Camp: Eine Fallstudie zum britischen Reeducation-System für gefangene Offiziere des Zweiten Weltkrieges


2013 Lukas Grawe, M.A.: Knowing One’s EnemyDie Einschätzungen der militärischen Stärke und Planungen Frankreichs durch den deutschen Generalstab 1911-1914

 

2012 Christian Kretschmer, M.A.: Umlegen, umlegen, es gibt keine Gefangenen! Die Radikalisierung des deutschen Kriegsgefangenenwesens und die Mühlviertler Hasenjagd im Frühjahr 1945

 

2011 Frederik Müllers, M.A.: Elite des Führers? Mentalitäten im subalternen Führungspersonal von Waffen-SS und Fallschirmjägertruppe, 1944/45

 

2010 Steffen Leins, M.A.: Pecunia nervus belli. Das Prager Münzkonsortium 1622/23. Über Möglichkeiten und Grenzen privater Kriegsfinanzierung im 17. Jahrhundert

 

2009 Takuma Winfried Melber, M.A.: Die japanische Besatzung der malaiischen Halbinsel und Singapurs, 1942-1945: Kollaboration und Widerstand

 
 

2007 Peter Maria Quadflieg, M.A., Zwangssoldaten und Ons Jongens. Rekrutierungspraktiken der Wehrmacht in den annektierten Gebieten Eupen-Malmedy und Luxemburg während des Zweiten Weltkriegs

 

2006 Daniel Rupp, M.A., Schlachtenschilderungen als Quellen für Taktik im Mittelalter? Eine vergleichende Analyse